FSJler zum 01.08.2018 gesucht!!!

 

Die Franziskus Grund- und Realschule plus Irrel sucht, in Kooperation mit dem Sportbund oder dem DRK, jedes Jahr Jugendliche, die ein Freiwilliges Soziales Jahr machen möchten.

Für das Schuljahr 2018/2019 suchen wir zwei junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren, die sich für 12 Monate in unserer Schule sowohl im Vormittagsbereich als auch im Ganztagsschulbetrieb freiwillig engagieren und ausprobieren möchten.

Als FSJler begleiten sie unsere Schüler der Grundschule sowie der Sekundarstufe, je  nach individueller Neigung, während des gesamten Unterrichtstages. Sie unterstützen sie im Team mit den Lehrkräften am Morgen in der Arbeitsorganisation und beim unterrichtlichen Lernen. Am Nachmittag organisieren Sie Bewegungspausen, begleiten sie während der Lernzeiten und gestalten im Tandem Ganztagsschulangebote.

Wenn Sie Lust auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, gerne im Team arbeiten, zuverlässig und gewissenhaft sind, neue Erfahrungen sammeln wollen und Ihre eigenen Fähigkeiten erkennen möchten, dann ist das einjährige Bildungs- und Orientierungsjahr vielleicht genau das Richtige für Sie. Sie gewinnen einen Einblick in das Arbeitsfeld mit Kindern und Jugendlichen, zeigen soziales Engagement und lernen Verantwortung zu übernehmen. Vielleicht nutzen Sie das FSJ aber auch als sinnvolle Alternative zur Überbrückung eines Wartesemesters oder bis zum Ausbildungsbeginn?

Das FSJ startet am 01.08 und dauert 12 Monate. Neben der Arbeit in der Schule findet eine intensive Begleitung durch den jeweiligen Träger an Seminartagen zur Reflexion, zur Kompetenzschulung und zum regelmäßigen Austausch statt. Während des FSJ erhalten Sie eine monatliche Vergütung, Fortzahlung des Kindergeldes sowie die Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge.

Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbung bei einem möglichen Träger oder direkt bei uns (verwaltung@schule-irrel.de)! Ihr Ansprechpartner ist unsere Primarstufenleitung Tanja Biwer.

 

FSJ'ler und Bundesfreiwilligendienst  

Realschule plus Irrel aus Sonderkontingent „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“ bedacht

Tausende Menschen engagieren sich tagtäglich in Deutschland für Flüchtlinge, viele davon ehrenamtlich. Um dieses Engagement zu unterstützen, hat die Bundesregierung ein Sonderprogramm im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) mit bis zu 10.000 neuen Stellen gestartet. Mit zwei dieser Stellen ist die Franziskus GRS+ Irrel bedacht worden und diese sind ab sofort zu besetzten. Die Bewerber unterstützen die Lehrkräfte bei Ihrer Arbeit mit Migranten beispielsweise in Förderkursen Deutsch, bei der Landeskunde oder einfach im alltäglichen Unterrichtsgeschehen und sollten volljährig sein. Genauere Infos erhalten Interessierte unter der Rufnummer 06525/9348080 oder unter verwaltung@schule-irrel.de.

Unsere FSJ'ler:

FSJ'ler im Schuljahr 2016/17


1  

 

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich der Grundschule und Sekundarbereich.

Viele Jugendliche, wie auch wir, stehen oft vor der großen Entscheidung welchen Werdegang wir wählen wollen, welcher Beruf für uns geeignet ist und was wir später in unserem Leben erreichen wollen. 

Orientierung ist daher sehr wichtig und verhilft uns, unsere Zukunft mit entsprechenden Schulen und/auch Universitäten oder Fachhochschulen planen zu können. Oft ist es aber leider nun mal so, dass wir nach unserem Abschluss mit dieser Entscheidung konfrontiert werden und uns die Zeit fehlt, in verschiedene Bereiche eingesetzt werden zu können und dort Erfahrungen sammeln zu dürfen. Bevor man sich dann entscheiden kann oder zumindest eine Orientierung hat, was man machen möchte, war für uns ein Freiwilliges Soziales Jahr genau das Richtige.

Wir Annika Berg (17), Julian Dietz (22) und Anna Weber (20) wollen in unserem Freiwilligen Sozialen Jahr das Lehrpersonal der Franziskusschule Irrel unterstützen, Erfahrungen sammeln und dazu natürlich jede Menge Spaß haben. Praxiserfahrungen werden hier gemacht, besprochen und verglichen. Theorie erlernen wir mithilfe des Landessportbundes, wo wir in unseren Seminartagen begleitet werden und dort zusätzlich das Sportabzeichen sowie den Übungsleiterschein erhalten können.

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir uns auf das Jahr freuen und ausreichend Erfahrung sammeln wollen sowie das Team der Schule stärken wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr FSJ’ler Team