Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung

 Der erste Elternbrief im Schuljahr 2018/19 hier zum Nachlesen und als Download

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

 

das neue Schuljahr hat nun begonnen. Hierzu möchte ich Sie alle sehr herzlich begrüßen, insbesondere die Eltern, deren Kinder neu an unserer Schule aufgenommen wurden. Mit dem ersten Elternbrief erhalten Sie einige Informationen von mir, die im Laufe des Schuljahres von Wichtigkeit für Sie und Ihr Kind sind.

 

Termine 2018/19                                      
 

31.08.2018             Sportfest RS+

05.09.2018             Wahl des SEB         (20.00 Uhr/Aula)

07.09.2018             Wandertag

17.09.2018             1. Methodentag

01.10.2018-12.10.2018          Herbstferien

01.11.2018             Allerheiligen - unterrichtsfrei

02.11.2018             bew. Ferientag – unterrichtsfrei

16.11.2018             Elternsprechtag RS+ 14.00 Uhr -19.00 Uhr

21.11.2018             Vorlesewettbewerb Klassen 6 (Organisation: Deutsch FK)

22.11.2018             Elterninformationsabend weiterführende Schulen

07.12.2018             Lehrer-Schüler-Elterngespräch (nur Grundschule); ab 12.30Uhr

12.12.2018             Reinhard Horn (Schul-) Konzert (Grundschule)

20.12.2018-04.01.2019          Weihnachtsferien

23.01.2019-25.01.2019 Projekttage

25.01.2019             Ausgabe der Halbjahreszeugnisse- Unterrichtsschluss 12:05 Uhr, (nur betr. Grundschule)

26.01.2019             Tag der offenen Tür

28.01.2019             bew. Ferientag – unterrichtsfrei

25.02.2019-01.03.2019          Winterferien

04./05.03.2019       bew. Ferientag - unterrichtsfrei

13.03.2019             2. Methodentag

17.04.2019             Schulkonzert

23.04.2019-30.04.2019          Osterferien

01.05.2019             Tag der Arbeit - unterrichtsfrei -

10.05.2019             Schulfest; freitags nach Unterrichtsschluss

30.05.2019             Christi Himmelfahrt - unterrichtsfrei -

31.05.2019             bew. Ferientag - unterrichtsfrei -

10.06.2019             Pfingstmontag - unterrichtsfrei -

11.06.2019             Springprozession in Echternach

20.06.2019             Fronleichnam – unterrichtsfrei-

21.06.2019             bew. Ferientag – unterrichtsfrei -

24.06.2019             Wandertag

25.06.2019             Rückgabe Schulbücher (Schulbuchausleihe)

28.06.2019             letzter Schultag vor den Sommerferien – Unterrichtsschluss 12:05 Uhr, (nur betr. Grundschule)

 

01.07.2019-09.08.2019          Sommerferien

 - Stand: 23.08.2018, ohne Gewähr -

Personalia

Bereits vor den Ferien haben wir uns von unserem Konrektor Herr Schilling und unserem Orientierungsstufenleiter Herr Dr. Frien verabschiedet. Mit ihm haben auch Frau Schmitt und Herr Ruff die Schule verlassen. Neu an der Schule unterrichten nun Frau Barnes und Herr Altmeier. Frau Schilz und Frau Grün leisten ihr freiwilliges soziales Jahr an unserer Schule ab. Frau Reifer ist als Erzieherin im Anerkennungsjahr bei uns tätig. Sie ergänzen die Arbeit unserer Lehrkräfte und des pädagogischen Personals und sind auch in der GTS eingesetzt. Als PES-Lehrkraft (Personalmanagement im Rahmen Erweiterter Selbstständigkeit von Schulen) ist Frau Faust weiterhin an der GRS+ Irrel beschäftigt. Allen Neuen wünsche ich einen guten Start und viel Erfolg an unserer Schule.

Schulelternbeirat
Das Schulgesetz garantiert den Eltern das Recht, Schule zu fördern und mitzugestalten.  Dieses Recht und die daraus erwachsende Pflicht muss auch mit Leben gefüllt werden. Der Schulelternbeirat (SEB) ist das Bindeglied zwischen Eltern und Schülern sowie der Schulleitung und Lehrern. In diesem Schuljahr muss turnusgemäß ein neuer Schulelternbeirat gewählt werden. Die SEB-Wahl wird am 5.September um 20.00 Uhr stattfinden.

FÖRDERVEREIN

Seit vielen Jahren besteht an unserer Schule ein Förderverein, der nun wirklich Tolles geleistet hat. Er setzt sich äußerst engagiert und intensiv für die ständige Verbesserung der ansonsten nicht zu finanzierenden Ausstattung unserer Schule - der Schule Ihrer Kinder – ein. In den letzten Jahren wurden diverse Anschaffungen getätigt oder die Projektwoche unterstützt. Beitrittsformulare sind im Sekretariat erhältlich. Der Mindestbeitrag beträgt 8€/ Jahr. Natürlich freuen wir uns auch über Einzelspenden, falls Sie keine Mitgliedschaft eingehen wollen. Der neue Vorstand des Fördervereins und die Schulleitung garantieren den bestmöglichen Einsatz der Mittel zugunsten der Schule. Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung über Ihre Zuwendung(en), die Sie steuerlich im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend machen können

PROJEKTTAGE/SCHNUPPERTAG

Wir möchten als Schulgemeinschaft auch in diesem Jahr erneut eine Projektwoche anbieten die vom 23.01.-25.01.2019 stattfindet. Am Samstag, 26.01.2019 (verbindlicher Unterrichtstag!) werden wir allen Interessierten die Ergebnisse präsentieren. Da wir dieses Jahr wieder sowohl die Eltern als auch die Schülervertretung an der Themenfindung beteiligen wollen, werden wir Sie gesondert über das Thema informieren. Für das Engagement der Eltern im letzten Schuljahr möchten wir nochmals „Danke“ sagen und hoffen auch dieses Jahr auf Ihre Unterstützung!

Ganztagsschule

Mit Frau Zimmer-Mohr hat unserer Ganztagsschule eine neue Koordinatorin bekommen. Wir freuen uns, unseren Schülern auch in diesem Jahr viele unterschiedliche Nachmittagsangebote anbieten zu können.  

Selbstverständlich werden wir weiterhin die altbewährten AGs Fußball und Schwimmen anbieten.

Aber auch unsere kreativen Schüler sollen auf ihre Kosten kommen. So können sie in diesem Jahr erstmals die AGs Kreativwerkstatt, Südamerika (Hier lernen die Schüler auch etwas Spanisch), Musik und die Tanz-AG besuchen. Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist der Förderunterricht im Bereich der Realschule plus, der mittwochs stattfinden wird. Um unsere Schüler besser auf die Klassenarbeiten vorzubereiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, Lücken in kleinen Gruppen schließen zu können, werden wir mittwochs Deutsch, Deutsch Rechtschreibung, Englisch und Mathematik anbieten. Hier werden die Schüler alle zwei Wochen ihr Fach wechseln, sodass unsere GTS-Schüler während des Schuljahres in allen Fächern in regelmäßigen Abständen gefördert und gefordert werden.

Lehrersprechstunden

Wir bemühen uns, dass Sie als Erziehungsberechtigte immer über den Leistungsstand und das schulische Verhalten Ihres Kindes informiert sind. Die wichtigste Informationsquelle sollte dabei nach wie vor Ihr Kind selbst sein. Bei offenen Fragen sollten Sie jedoch nicht bis zu einem Sprechtag warten, sondern durch Ihr Kind mit der betreffenden Lehrkraft einen Termin vereinbaren, denn alle Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule stehen Ihnen gerne mit Information und Rat zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung funktioniert ebenfalls, wenn Sie Ihren Gesprächswunsch in das Hausaufgabenheft Ihres Kindes eintragen. Vereinbaren Sie bitte jeweils den gewünschten Gesprächstermin mit dem entsprechenden Lehrer bzw. der entsprechenden Lehrerin über unser Sekretariat (06525-9348080).

Datenschutz

Immer wieder kommt es vor, dass wir im Laufe des Schuljahres Bilder im Rahmen von Veröffentlichungen in Zeitungen oder auf unserer Homepage vornehmen. Dies gehört zu einer aktiven Schulgemeinschaft, muss aber im Rahmen des Datenschutzes, den wir sehr ernst nehmen, vorher mit Ihnen abgeklärt sein. Bitte geben Sie uns daher – falls noch nicht geschehen – Ihre Zustimmung zur Veröffentlichung von Bildern und ggf. des Namens Ihres Kindes. Seien Sie deshalb nicht verwundert, wenn Sie auch in naher Zukunft zahlreiche Elternschreiben erhalten, die mitunter eine Rückmeldung erfordern.

HAUSORDNUNG

Die Hausordnung regelt das Miteinander an unserer Schule. Sie ist stets zu beachten und in dem neuen Hausaufgabenheft der Schule, das jedem Schüler zu Beginn des Schuljahres ausgehändigt wurde, hinterlegt.

Genauso wie besonders vorbildhaftes Verhalten von Schülern zu beobachten ist, dass im Jahreszeugnis unter „Bemerkungen“ bei uns extra Erwähnung findet, kommt vereinzelt auch Fehlverhalten einzelner Schüler vor.

Speziell möchten wir nochmals auf folgende Auszüge unserer Hausordnung hinweisen: Das Mobiltelefon während der Unterrichtszeit auf Betriebsbereitschaft zu schalten ist untersagt (betrifft auch die Pausenzeiten!). Bei Unterrichtstörungen, die durch den Gebrauch von Mobiltelefonen entstehen, behalten wir uns erzieherische Maßnahmen vor. Nach mehrmaligem Verstoß müssen vom Lehrer eingezogene Mobiltelefone von den Eltern in der Schule persönlich abgeholt werden.

 Wir versuchen unsere Schule von Gewalttätigkeiten fern zu halten, daher betrachten wir das Mitbringen von schulfremden Gegenständen, die auch als Waffe Verwendung finden könnten, als groben Verstoß gegen unsere Hausordnung! Ebenso herrscht auf dem Schulgelände absolutes Rauchverbot (gilt für alle Personen!). Bei mehrmaligem Verstoß gegen das Rauchverbot wird neben der Mitteilung an die Eltern die Note „unbefriedigend“ erteilt und eine entsprechende Bemerkung auf dem Zeugnis vermerkt.

 PERSÖNLICHES ABHOLEN UND BRINGEN IHRES KINDES

Holen Sie Ihr Kind zu einem dringenden Arzttermin oder sonstigen Dingen ab? Bitte melden Sie sich in diesem Falle vorher im Sekretariat an und kommen Sie in das Schulgebäude um Ihre Kinder abzuholen. Gestatten Sie mir, in diesem Zusammenhang erneut auf das die Kinder gefährdende Verhalten von Eltern beim Absetzen und Abholen ihrer Kinder auf dem Lehrerparkplatz hinzuweisen. Gerade morgens vor Schulbeginn sowie nach der 6. Std. ist die Situation auf dem Lehrerparkplatz und insbesondere auf der öffentlichen Bushaltestelle äußerst unübersichtlich. Zum Schutz Ihrer Kinder nutzen Sie nur den Parkplatz oberhalb der Schule. Bedenken Sie auch, dass wir ihr Kind keiner für uns fremden Person mitgeben können. Geben Sie in diesen Fällen ihr schriftliches Einverständnis mit Datum und Unterschrift vorher schriftlich ab und benennen Sie die Person mit Namen!

 KRANKMELDUNGEN/ATTESTE/ARZTTERMINE/BEURLAUBUNGEN/SPORTTEILNAHME

Sollte Ihr Kind erkrankt sein, melden Sie es bitte bis 7:30 Uhr telefonisch (Anrufbeantworter) oder per Email/FAX im Sekretariat krank. Nach spätestens 3 Tagen muss eine schriftliche, mit Datum und Unterschrift versehene Entschuldigung durch Sie erfolgen. Dies gilt auch für Schülerpraktika. Bei mehrwöchigen Erkrankungen im Fach Sport muss ein Attest vorgelegt werden, aus dem hervorgeht, dass am Sportunterricht nicht aktiv teilgenommen werden kann – die Note wird in diesen Fällen ausgesetzt. Arzttermine während der Unterrichtszeit können nur mit Ihrer schriftlichen Erlaubnis vor dem Arztbesuch genehmigt werden. Mündliche Anfragen von Schülern werden ohne Ihre schriftliche Zusage nicht zugelassen. Dies gilt auch für Apothekeneinkäufe!

Bis zu 3-tägige Beurlaubungen können über den Klassenlehrer erfolgen. Unmittelbar vor und nach den Ferien werden nur in begründeten Ausnahmefällen einmalig Beurlaubungen durch den Schulleiter ausgesprochen. Hierzu sind rechtzeitig entsprechende Anträge mit Nachweisen zu stellen. Unzureichend begründete Anträge werden auf jeden Fall zurückgewiesen. Preislich günstigere Reisezeiten oder ungünstig liegende Urlaubszeiten der Eltern kann ich als Begründung nicht akzeptieren. Bitte haben Sie Verständnis hierfür.

SCHULSOZIALARBEIT

Seit 2007 gibt es an der Franziskusschule die Schulsozialarbeit. Die Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit ist freiwillig und durch die Schweigepflicht geschützt. Die Kontaktaufnahme und Beratung kann außerhalb der Ferienzeiten jederzeit seitens Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern oder Schulsozialarbeiter/innen selbst erfolgen.

Frau Moutin und Frau Dauwen (Jugendhilfestation Bitburg) sind täglich an der Schule anzutreffen. Das Büro befindet sich im 1. OG, Raum 230. Die Telefonnummer lautet: 06525-934808-24.

Die Aufgaben laut SGB VIII sind:

  • Beratung von Schülerinnen bei persönlichen Problemlagen sowie Elterngespräche und

    Lehrerberatung,

  • Zusammenarbeit mit Trägern der Jugendhilfe, wie Tageseinrichtungen, Jugendämter, Beratungsstellen, Fördereinrichtungen,

  • Konzeptionierung und Durchführung von Präventionsprojekten, z.B. Mobbing, Klassenklima,

  • Unterstützung der Berufsorientierung

    SCHULE BEI EXTREMEN WETTERLAGEN

    In den Wintermonaten kommt es an einzelnen Tagen immer wieder zu Schnee- oder Eisglätte. Da wir als Schule nicht jede Ortslage kennen, können wir nicht entscheiden, ob Ihr Kind zur Schule kommen kann und es steht uns auch nicht zu. Auch entscheiden Busunternehmen selbst, ob Sie in diesen Gefahrensituationen die Busse fahren lassen. Daher haben Sie in diesem Fall als Eltern das Recht Ihre Kinder zu Hause zu lassen. Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind, wie bei Krankheit, im Sekretariat, damit wir wissen, dass es nicht zur Schule kommt. Damit ist Ihr Kind automatisch entschuldigt, es entsteht ihm kein Nachteil. Sollten Sie Ihr Kind zur Schule schicken, wird es bis zum regulären Unterrichtsende beschult, auch wenn nur wenige Schüler der Klasse vor Ort sind. Sollten an diesen Tagen keine Schulbusse in die Heimatorte fahren, weil der Busverkehr während des Tages eingestellt wird, weisen wir Sie darauf hin, dass die Schule spätestens um 16.10 Uhr (Montag bis Donnerstag) und Freitag um 13.10 Uhr endet. Bis dahin müssen Sie den Rücktransport Ihrer Kinder regeln und diese ggf. persönlich abholen. Auch in diesem Ausnahmefall bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme mit dem Sekretariat.

    Der gleiche Grundsatz gilt bei extremer Wärme. Hitzefreiregelungen sind seit mehreren Jahren für unsere Schule nicht mehr möglich, da in Rheinland-Pfalz der Schulbusverkehr durch Linienverkehr ersetzt wurde und damit der Busverkehr nicht mehr flexibel gehandhabt werden kann. Daher gilt auch hier: Sollte ihr Kind Asthma oder sonstige hitzeempfindliche Erkrankungen haben, können Sie es auch an diesen Tagen im Jahr zu Hause lassen. Eine gute Entscheidungshilfe bietet hier der amtliche Warndienst des Deutschen Wetterdienstes, den Sie unter www.dwd.de einsehen können.

    HOMEPAGE

    Wir möchten nochmals auf unsere Homepage www.schule-irrel.de hinweisen. Hier finden Sie immer aktuelle Informationen rund um die Schulgemeinschaft der GRS+ Irrel.

    Den ersten Elternbrief schließen wir mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für eine weiterhin gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus.  

    im Auftrag

    C. von Bronewski

    Schulleitung